Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Suche

Volltextsuche

  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
Familienzentrum Kernstadt

Ein Familienzentrum für die Kern- und Unterstadt

Das neue Konzept soll die Integration der Schule in ein Familienzentrum beinhalten
Das neue Konzept soll die Integration der Schule in ein Familienzentrum beinhalten

Am 23.07.2013 beschloss der Stadtrat die Entwicklung eines Nutzung- und Finanzierungskonzeptes für das Gebäude der Karl-Friedrich-Schule. Dieses Konzept soll die Integration des Gebäudes in ein Familienzentrum beinhalten. Der Beschluss wurde am 28.01.2014 bestätigt und konkretisiert.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sowie alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ersten Workshops im März 2013 wurden eingeladen, sich im April 2014 bei einem Stadtgespräch über den Stand der Dinge zu informieren. Zusätzlich wurde das Vorgehen bei der Entwicklung des Familienzentrums Bürkle-Bleiche dargestellt, um ein mögliches Vorgehen kennen zu lernen.

Aus der Gruppe der Anwesenden bildete sich eine Arbeitsgruppe, die zwischen Mai 2014 und Mai 2015 das Nutzungskonzept für das Familienzentrum erarbeitete. Die Protokolle der Sitzungen erhalten Sie auf Anfrage bei Frau Stählin. Das Nutzungskonzept liegt nun in Form einer Handreichung vor.

Über die weiteren Schritte hin zur Umsetzung wird hier laufend informiert.

Aktuelle Informationen

18.10.2016: Das Architekturbüro Hoffmann hat sich ausführlich mit den Raumressourcen der Karl-Friedrich-Schule beschäftigt. Es wurden vor allem die Möglichkeiten geprüft, beide Schulen des Areals (Förderschule und Grundschule) in dem Gebäude unterzubringen. Die Überlegungen bzgl. der möglichen Entwicklung zu Ganztagesschulen werden berücksichtig. Sobald die konkreten Pläne und Raumbedarfe der Schulen zur Verfügung stehen, zeigen sich auch Raumressourcen, die für ein Familienzentrum zur Verfügung stehen. Das erarbeitete Konzept kann dann in der entsprechenden Variante zur Anwendung kommen. Derzeit wird das Gebäude durch die Karl-Friedrich-Förderschule, die Kernzeit der C.-F.-Meerwein-Grundschule und die GHSE genutzt. Bei Fragen zum Umbau wenden Sie sich bitte an den Projektleiter Herrn Rüdiger Kretschmer (Fachbereich 3 Planung und Bau; 07641 452-722, E-Mail schreiben). Bei Fragen zur Schulentwicklung wenden Sie sich bitte die zuständige Abteilungsleiterin Frau Doriana Hug (Fachbereich 4 Familie, Kultur, Stadtmarketing; 07641 452-272, E-Mail schreiben).

04.02.2016: Im Technischen Ausschuss vom 16.2. stellt Hr. Hoffmann sich und seine Vorgehensweise bei der Voruntersuchung zum Areal der Karl-Friedrich-Schule vor. Beginn ist um 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses.

22.11.2015: Das Architekturbüro U. Hoffmann aus Freiburg wurde damit beauftragt, die Möglichkeiten der künftigen Nutzung des Gebäudes unter Einbeziehung des Areals zu prüfen und die notwendigen Baumaßnahmen in einem Gesamtkonzept darzustellen.