Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Suche

Volltextsuche

  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
Fachstelle

Interkulturelle Woche 2019 in Emmendingen

Interkulturelle Woche 2019 - Vielfalt verbindet.
Interkulturelle Woche 2019.

Im Rahmen der bundesweiten Interkulturellen Woche finden unter dem Motto "Zusammen leben, zusammen wachsen." zahlreiche Veranstaltungen in Emmendingen statt. Vielfältige Mitwirkende bieten von Freitag, 20. bis Sonntag, 29. September 2019 ein abwechslungsreiches interkulturelles Programm an.

Das Angebot reicht von Tanz- und Musikveranstaltungen, Vorträgen und Lesungen bis hin zu Tagen der offenen Türen sowie Programmpunkten zum aktiven Mitmachen. Alle Interessierten sind herzlich zu den interkulturellen Angeboten in Emmendingen eingeladen.

Programmheft Interkulturelle Woche 2019

Im Anschluss an die Interkulturelle Woche finden im Oktober zwei weitere Veranstaltungen statt. Weitere Informationen zum bundesweiten Angebot erhalten Sie auf der Homepage der Interkulturellen Woche 2019.

Fachstelle für Zuwanderung und Integration

Emmendingen ist eine lebendige Stadt mit Menschen aus vielen Nationen. Etwa 12 Prozent der Emmendingerinnen und Emmendinger besitzen eine ausschließlich ausländische Staatsangehörigkeit; der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund ist höher (z.B. Eingebürgerte; in Deutschland geborene Kinder von Zugewanderten).

Die Gestaltung des Integrationsprozesses als Querschnittsaufgabe in verschiedenen Themenfeldern ist in der Stadtverwaltung Emmendingen Aufgabe der Fachstelle für Zuwanderung und Integration. Sie ist die zentrale Anlauf-, Beratungs- und Koordinierungsstelle für Anliegen von Zuwanderinnen und Zuwanderern. Das Team der Fachstelle verfolgt das Ziel, die politische, soziale und kulturelle Gleichstellung von Eingewanderten zu fördern, um ein gleichberechtigtes und friedliches Zusammenleben aller Menschen in Emmendingen zu sichern.

Aufgaben der Fachstelle sind:

Die Unterstützung und Förderung der gesellschaftlichen Integration. Dazu gehören:

  • persönliche Begegnungen ermöglichen
  • den Spracherwerb fördern
  • Selbstständigkeit der Migrantinnen und Migranten fördern (Stichwort „Empowerment“)
  • die Schulen und Kitas bei ihren Integrationsaktivitäten unterstützen
  • berufliche und sozialräumliche Integration fördern (in den Bereichen Arbeit und Wohnen)

Migrantinnen und Migranten Orientierung geben und beratend unterstützen. Dazu gehören:

  • Kenntnis der vielfältigen Emmendinger Angebote und Zuständigkeiten vermitteln und einen Überblick geben („Hilfe zur Selbsthilfe“)
  • Verbindung in bestehende Netzwerke aufbauen und pflegen
  • Ansprechpartnerin für die Bürgerschaft sein bei allen Fragen rund um Migration und Integration
  • Beratung und Hilfe beim Ausfüllen von Formularen

Die Fachstelle arbeitet mit verschiedenen Akteuren innerhalb der Stadtverwaltung, aber auch außerhalb mit kommunalen und überregionalen Netzwerken, Institutionen, privaten Organisationen und Vereinen zusammen.

Daneben wird eine individuelle Beratungssprechstunde für Zugewanderte angeboten.

Ihr Kontakt zur Stadtverwaltung

Fachbereich 4
Integrationsbeauftragte

Frau Fall
Zimmer: S301
07641 452-4232
07641 452-4109
E-Mail schreiben

Frau Katt
Zimmer: S301
07641 452-4233
07641 452-4109
E-Mail schreiben

Beratung für Zugewanderte

Fachbereich 4
Frau Wolfsperger

Dienstag 9:00 bis 12:00 Uhr
Rathaus
Landvogtei 10
Zimmer: 101
07641 452-4234

Mittwoch 9:00 bis 12:00 Uhr
Stadtteil- und Familienzentrum
Rosenweg 3
Raum: N/02
07641 452-6300