Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Suche

Volltextsuche

  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
Häufig gestellte Fragen

FAQ - Häufig gestellte Fragen zum Thema Corona-Virus

Hier finden Sie eine Zusammenstellung von Informationen zu besonders häufig gestellten Fragen (FAQ).

Unsere aktuellen Pressemitteilungen finden Sie auf der Seite Aktuelles.

Informationen für Unternehmen haben wir auf der Seite der Wirtschaftsförderung für Sie zusammengestellt.

Allgemeine Fragen

Wie erhalte ich Informationen über die Situation in Emmendingen?

Die Webseite und City App der Stadt Emmendingen wird regelmäßig aktualisiert. Auf der Sonderseite der Stadt erfahren Sie alle aktuellen Hinweise.

Über die Situation im gesamten Landkreis Emmendingen, zum Beispiel die Zahl der Infizierten, informiert das Landratsamt Emmendingen, dort ist auch das zuständige Gesundheitsamt angesiedelt.

Gibt es Informationen zur aktuellen Situation auch in anderen Sprachen?

Ja, die Bundesregierung hat Flyer, Video und viele weitere Informationen in vesrcheidenen Sprachen veröffentlicht:

https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/amt-und-person/informationen-zum-coronavirus

Auch das Ethno-Medizinische Zentrum e.V. (EMZ) hat Informationen in verschiedenen Sprachen bereitgestellt:

http://corona-ethnomed.sprachwahl.info-data.info/

Öffentliche Veranstaltungen und Leben

Gibt es Einschränkungen im Alltag?

Am 17.03.2020 hat Landesregierung Baden-Württemberg ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen angepasst.

Die neuen Regelungen gelten ab Mittwoch, 18. März 2020. Um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, werden Einrichtungen und Geschäfte in großem Umfang geschlossen. 

Ab Montag, 23. März 2020 gelten noch einmal verschärfte Regelungen:

  • Vor-Ort-Verzehr in Gastronomien ist untersagt, Lieferservice ist weiter erlaubt
  • Fahrten aus und in Risikogebiete sind verboten
  • Zusammenkünfte und Ansammlungen auf öffentlichen Plätzen mit mehr als zwei Personen sind verboten (Ausnahme Familien und Haushaltsangehörige)
  • Mindestabstand von anderen Personen in der Öffentlichkeit 1,5 Meter
  • weitere Geschäfte, wie Frisöre, Kosmetikstudios, usw. müssen schließen

Was ist mit dem öffentlichen Nahverkehr?

Die vordere Bus-Tür bleibt ab sofort geschlossen. Busse sind nur noch durch den Mitteleinstieg zu betreten. Der personenbezogene Fahrscheinverkauf im Bus wurde eingestellt. Fahrgäste werden gebeten, Fahrkarten im Vorverkauf, an den Fahrscheinautomaten am Bahnhof oder via App zu erwerben.

Stadtbusse und SWE-Busse
Bei den SWE- und Stadtbussen gilt ab sofort der Ferienfahrplan und es kommt zu Einschränkungen.

Weitere Informationen der Stadtwerke

SBG-Busverkehr nach Freiburg
Seit 24. März wurde der SBG-Abendverkehr ab ca. 23 Uhr im Raum Freiburg eingestellt. Alle nach 22:55 Uhr ab Freiburg bzw. Bad Krozingen und Emmendingen beginnenden Fahrten werden eingestellt. Dies gilt im Grundsatz auch für die Fahrten der Gegenrichtung.

Schienenersatzverkehr der Elztalbahn
Die Fahrpläne des Schienenersatzverkehrs (SEV) auf der Elztalbahn werden zum Montag, 30. März 2020, angepasst. Die SEV-Linien 726 A und 726 B fahren weiterhin, aber ausgedünnt und teilweise zu geänderten Zeiten. Die Linie 726 D verkehrt nur montags bis freitags und zu komplett veränderten Zeiten. Die Linie 726 C entfällt. Die Südbadenbus-Linien 7201 und 7206 verkehren weiterhin weitgehend unverändert. In Bleibach bleibt der Anschluss an die Südbadenbus-Linie 7272 (Bleibach – Simonswald – Furtwangen) bestehen. Ebenso besteht in Denzlingen immer Anschluss an die Züge der SWEG und der DB Regio in Richtung Freiburg.

Reisende sollten ihre Anschlüsse vor Fahrtantritt unbedingt überprüfen. Aufgrund der Kurzfristigkeit der Änderungen konnten nicht alle Aushänge an den Haltestellen und auch nicht alle Verbindungen in den elektronischen Auskunftsmedien unter www.bahn.de oder www.efa-bw.de aktualisiert werden – dies wird so bald wie möglich nachgeholt.

Der aktuelle SEV-Fahrplan ist auf der Website www.sweg.de/elztalbahn einsehbar.

Deutsche Bahn
Auch die Deutsche Bahn hat Einschränkungen, vor allem im Fernverkehr, angekündigt.

Weiter Informationen der Deutschen Bahn

Was ist geschlossen?

Aktuelle Informationen, welche Geschäfte geschlossen sind, erhalten Sie auf der Seite der Wirtschaftsförderung.

Welche Geschäfte sind noch offen?

Aktuelle Informationen, welche Geschäfte geöffnet sind, erhalten Sie auf der Seite der Wirtschaftsförderung.

Gibt es einen Einkaufsservice für Emmendingen?

Ja, es gibt einen kostenfreien Einkaufsservice für Menschen, die sich in Quarantäne bzw. häuslicher Isolation befinden. Der Einkaufsservice kann auch von für älteren Menschen genutzt werden, die niemanden haben, der für sie einkauft.

Das Deutsche Rote Kreuz - Ortsverein Emmendingen bietet in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Emmendingen einen kostenfreien Einkaufsservice an.

Dieses Angebot gilt für Menschen, die aufgrund des Coronavirus oder der Rückkehr aus einem Risikogebiet unter häuslicher Quarantäne stehen sowie Menschen aus den Risikogruppen (z.B. ältere Menschen), die keine familiäre oder sonstige Unterstützung haben.

Ehrenamtliche Mitarbeiter besorgen ein bis zwei Mal pro Woche Lebensmittel und Artikel des täglichen Bedarfs und liefern sie vor der Haus- oder Wohnungstür ab, Sie bezahlen dann die Kosten der Waren per Überweisung.

Benötigen Sie den Einkaufsservice?

07641 452-4235
einkaufsservice(@)emmendingen.de

Weitere Angebote für alle MEnschen in Emmendingen:

  • Arbeiterwohlfahrt, Ortsverein Emmendingen: "Essen auf Rädern"
    Anmeldung bei der AWO, 07641 41 808 (8 - 10:30 Uhr) oder unter der oben genannten Nummer bzw. Mailadresse im Rathaus – wir leiten Ihre Anfrage gerne weiter.
  • Lieferservice der Metzgerei Mertz
    07641 8462, info(@)metzgerei-mertz.de

Sind Gaststätten noch geöffnet?

Vor-Ort-Verzehr in Gastronomien ist ab Samstag, 21. März 0 Uhr untersagt, Abhol- und Lieferservice ist weiterhin möglich.

Ich habe ein Geschäft - wo erhalte ich Informationen?

Bitte informieren Sie sich auf der Seite der Wirtschaftsförderung.

Was ist mit öffentlichen Veranstaltungen?

Mit Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 17. März 2020 sind alle Veranstaltungen untersagt und alle Kultur- und Freizeiteinrichtungen (Museen, Kinos, etc.) geschlossen:

  • Untersagt sind Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie Angebote von Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich sowie Reisebusreisen. 
  • Untersagt sind Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen und die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften.
  • Auch alle sonstigen Veranstaltungen sind untersagt.

Kann ich mich überall frei bewegen?

Einreisen und Durchreisen von Personen aus internationalen Corona-Risikogebieten nach Baden-Württemberg sind untersagt. Ausgenommen sind Fahrten vom Arbeitsplatz, zum Arbeitsplatz, zum Wohnort, zum Transport von wichtigen Gütern und besondere Härtefälle, etwa bei einem Todesfall in der Familie.

Reisen sollten grundsätzlich auf das absolut notwendige Maß beschränkt werden. Die aktuellen Risikogebiete finden Sie auf der Website des Robert-Koch-Institut unter www.rki.de.

In Deutschland sind nur noch geschäftliche Übernachtungen erlaubt, touristische Übernachtungen sind verboten. Der Wohnmobilstellplatz in Emmendingen ist gesperrt.

Informieren Sie sich auf der Webseite des Auswärtigen Amtes über aktuelle Reisewarnungen, usw.

Gibt es ein Versammlungsverbot?

Alle Zusammenkünfte und Ansammlungen auf öffentlichen Plätzen sind verboten. Gruppenbildungen von mehr als zwei Personen darf es nicht mehr geben. Aber natürlich können Familien oder Menschen, die zusammenleben, weiter gemeinsam auf die Straße.

Mindstabstand zu anderen Personen in der Öffentlichkeit muss 1,5 Meter betragen.

Finden noch Hochzeiten und Beerdigungen statt?

Ja, aber auch mit Einschränkungen:

  • Unaufschiebbare religiöse Zeremonien, wie Taufen und Eheschließungen, sind im engsten Familien- und Freundeskreis mit nicht mehr als fünf teilnehmenden Personen abzuhalten.
  • Erd- und Urnenbestattungen sowie Totengebete dürfen nur im engsten Familien- und Freundeskreis unter freiem Himmel mit nicht mehr als zehn teilnehmenden Personen stattfinden. Bestatter und Friedhofspersonal zählen nicht dazu, solange sie keinen direkten Kontakt zu den Trauernden haben.

Kann ich gerade umziehen?

Wenn Sie ein Umzugsunternehmen beauftragt haben, ist ein Umzug kein Problem.

Sollten Sie aber Verwandte und Freunde zum Umzug als Helfer_innen dabei haben, müssen Sie die aktuellen Bestimmungen beachten. In der Öffentlichkeit sind Ansammlungen von mehr als zwei Personen verboten (Ausnahme: Angehörige des gleichen Haushalts).

Wir empfehlen Ihnen deshalb, bei Umzügen in Zweiergruppen zu arbeiten. Sorgen Sie dafür, dass sich diese nicht begegnen und während des Umzugs keinen direkten Kontakt haben, um die aktuellen Bestimmungen einzuhalten.

Sind die Rathäuser und öffentlichen Einrichtungen geöffnet?

Besuche und Erledigungen im Rathaus sind ab sofort nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Termine können für den Bürgerservice über den Online-Terminkalender der Stadt oder telefonisch vereinbart werden.

Nehmen Sie also unbedingt vor Ihrem Besuch im Rathaus Kontakt mit der Stadtverwaltung auf. Für die telefonische Terminvereinbarung wurde eine zentrale Service-Hotline eingerichtet: 07641 452-2222.
Die Hotline ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr erreichbar.

Online-Terminkalender der Stadt

Alle Online-Formulare der Stadt

Service-Hotline für dringende Termine im Rathaus

  • 07641 452-2222
  • Mo - Do 8 bis 16 Uhr
    Fr 8 bis 12 Uhr

Der Bürgerservice und andere wichtige Verwaltungen der Stadt arbeiten ab sofort in Schichten, um bei Quarantäne-Fällen den Betrieb aufrecht erhalten zu können. Der Bürgerservice in den Ortschaften und im Stadtteil- und Familienzentrum wird bis auf weiteres eingestellt. Die Städtische Wohnbaugesellschaft wird ebenfalls ab sofort im Schichtdienst tätig sein. Terminabsprachen sind analog der Stadt Emmendingen telefonisch möglich.

Die Tourist-Information am Bahnhof wird für den Publikumsverkehr geschlossen - bitte klären Sie Ihr Anliegen telefonisch 07641 19433 oder per Mail touristinfo(@)emmendingen.de. Auch der Jugendtreff wird bis auf weiteres geschlossen, die Mitarbeitenden werden für die Notfallbetreuung in der Einrichtungen eingesetzt.

Werden wir informiert, wenn die Gefahr zu groß wird?

Der gebildete Verwaltungsstab der Stadt Emmendingen steht in ständigem Austausch, nicht nur untereinander, sondern auch mit den zuständigen Stellen und Behörden.

Die Maßnahmen der Stadt Emmendingen werden aufgrund der dynamischen und sich täglich verändernden Situation ständig angepasst.

Alle Änderungen werden umgehend auf der Webseite der Stadt, in der City App, über Facebook und in der Presse angekündigt. Eine Zusammenfassung wird auch im wöchentlichen Amtsblatt der Stadt veröffentlicht.

Familie und Kinder

Sind Schulen oder Kindertagesstätten geschlossen?

Das Kulturministerium hat am 13. März 2020 entschieden, dass Schulen und Kindertagesstätten ab Dienstag, 17. März 2020 bis zum 19. April 2020 geschlossen bleiben. Die Stadt Emmendingen kümmert sich um eine Notfallversorgung für Kinder, deren Elternteile beide in für das öffentliche Leben wichtigen Berufen arbeiten, sogenannten kritischen Infrastrukturen.

Formular für die Anmeldung in einer Notgruppe

Das Formular entweder in der entsprechenden Einrichtung abgeben, im Briefkasten des Rathauses einwerfen oder per Mail an kita(@)emmendingen.de schicken.

Allgemeine Fragen, auch zum Thema Corona in den Betreuungseinrichtungen, können per Mail an kita(@)emmendingen.de geschickt werden.

Für Eltern und Erziehungsberechtigte, die aufgrund der Entscheidung des Landes Baden-Württemberg eine Notbetreuung für Kinder nicht in Anspruch nehmen können, wird die Erhebung der Gebühren für Kinderbetreuung in Kindertagesstätten und für Schulkindbetreuung ausgesetzt werden.

Die Volkshochschule und Musikschule Nördlicher Breisgau hat ebenfalls seinen Unterricht bis zum 19. April eingestellt. Alle Teilnehmenden werden per E-Mail darüber informiert.

Gehöre ich bei der Notbetreuung zu einer der genannten Berufsgruppen?

Für Kinder, deren Eltern in einer kritischen Infrastruktur tätig sind, wird eine Notbetreuung angeboten. Ob Sie einen Anspruch haben, können Sie nachfolgender Übersicht entnehmen.

Berufsgruppen kritische Infrastruktur

Grundlage ist die aktuell gültige Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO) in Verbindung mit der Verordnung zur Bestimmung Kritischer Infrastrukturen nach dem BSI-Gesetz (BSI-Kritisverordnung - BSI-KritisV).

Was ist mit Schulprüfungen?

Das Kultusministerium hat nach sorgsamer Abwägung entschieden, den Beginn aller zentralen schulischen Abschlussprüfungen auf die Zeit ab dem 18. Mai 2020 zu verlegen.

Heute (27. März) hat das Kultusministerium alle Schulen im Land über die konkreten Termine der einzelnen Prüfungen (siehe Anhang) sowie über Vereinfachungen im Prüfungsverfahren informiert.

Pressemitteilung des Kultusministeriums vom 27. März

Prüfungstermine

Kann ich mit meinem Kind auf einen Spielplatz gehen?

Nein, alle Spielplätze sind geschlossen.

Wie organisiere ich Nachbarschaftshilfe?

Bieten Sie in Ihrem Umfeld und Ihrer Nachbarschaft Ihre Hilfe an – z.B. für wichtige Einkäufe, Gassi gehen. So müssen z.B. ältere Menschen, die der Risikogruppe angehören, nicht zum Einkaufen gehen. Gerne können Sie dafür diese Vorlage verwenden.

Was kann ich tun, wenn ich mich in einer familiären Krisensituation befinde?

Sollten Sie akut von Gewalt bedroht sein, grundsätzlich die Polizei rufen! Notruf der Polizei: 110

Gewalt gegen Frauen

Kindeswohlgefährdung

Erziehung, Trennung, Scheidung

Kinderwohl, Tagesmütter, Betreuung

Drogenberatung, Jugendberatung

Beratung, Behandlung, Prävention bei Alkohol-, Glücksspiel-, Nikotin- und Medikamentenproblemen

Telefonseelsorge

 

  • seelsorgliches Angebot für Menschen jeder Religion oder Weltanschauung in Not- und Krisensituationen
  • 0800 1110111


Schutz und Erkrankung

Aktuelle Informationen und Antworten zu Prävention, Erkrankung und Schutz finden Sie auf der  Webseite des Robert-Koch-Instituts

Bin ich an Corona erkrankt?

Neben dem Corona-Virus kursiert auch die übliche Grippewelle. Das Auftreten von Husten heißt deshalb nicht zwingend, dass Sie sich mit dem Corona-Virus infiziert haben. Sie sollten deshalb mit Ihrer Hausärztin bzw. Ihrem Hausarzt telefonisch Kontakt aufnehmen oder sich am Wochenende an die Hotline (ohne Vorwahl, aus dem Festnetz) 116 117 wenden.

Überlegen Sie für sich schon vorab, ob Sie in einem Risikogebiet waren oder mit Personen in Kontakt standen, die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Diese Information sollten Sie an die Ärztin bzw. den Arzt weitergeben. Von dort wird dann entschieden, ob ein Test erfolgen soll. Bitte suchen Sie auf gar keinen Fall ohne Rücksprache bei Symptomen die Arztpraxis auf.

Gibt es spezielle Anlaufstellen oder ausgewiesene Ärzt_innen vom staatlichen Gesundheitsamt?

Zuständig ist das Gesundheitsamt für den Landkreis Emmendingen. Im Kreiskrankenhaus wurde eine zentrale Anlaufstelle und Testzentrale eingerichtet. Suchen Sie diese auf keinen Fall persönlich ohne vorherigen Telefonkontakt auf!

Bei Corona-Verdacht immer erst telefonisch mit dem Hausarzt/der Hausärztin Kontakt aufnehmen. Oder Sie wählen am Wochenende (Freitagabend, Samstag und Sonntag) die hausärztliche Notfallrufnummer 116 117 (ohne Vorwahl, aus dem Festnetz). Wenn Sie die Nummer mit dem Smartphone anrufen, erreichen Sie die bundesweite Nummer, die zur Zeit stark überlastet ist.

Wie kann ich mich schützen?

Durch Hygienemaßnahmen. Auf der Homepage der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung finden Sie Empfehlungen für sinnvolle Hygienemaßnahmen www.infektionsschutz.de.

Welche Ärztinnen und Ärzte können helfen?

In erster Linie Ihre Hausärztin bzw. Ihr Hausarzt. Kontaktieren Sie diese_n zuerst immer telefonisch.

Gibt es Medikamente?

Es gibt keine Medikamente zur direkten Bekämpfung des Virus. Zur Linderung der Symptome kann die behandelnde Hausärztin bzw. der Hausarzt Medikamente verschreiben. Diese können dann bei jeder Apotheke bezogen werden.

Bürgerinformationsdienst des Landratsamtes

Bei allen Fragen im Zusammenhang mit Corona:

07641 451-2222

  • Mo bis Fr 8:00 bis 17:00 Uhr
  • Sa 9:00 bis 16:00 Uhr
  • So 9:00 bis 15:00 Uhr

Zentrale Service-Hotline für Termine im Rathaus

07641 452-2222

  • Mo - Do 8 bis 16 Uhr
  • Fr 8 bis 12 Uhr

Besuche und Erledigungen im Rathaus sind ab sofort nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. In den Ortschaften und im Stadtteil- und Familienzentrum ist der Bürgerservice eingestellt.

Notfallnummer bei Coronaverdacht am Wochenende

Telefonnummer 116 117 
(ohne Vorwahl, nur vom Festnetz aus)

  • Freitag 16 bis 22 Uhr
  • Samstag 8 bis 22 Uhr
  • Sonntag 8 bis 22 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten kontaktieren Sie telefonisch Ihren Hausarzt bzw. Ihre Hausärztin.

Informationen zum Corona-Virus online

Auf folgenden Webseiten können weitere Informationen zum Corona-Virus abgerufen werden:

Wie schütze ich mich?