Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Suche

Informationen zur Betreuung in Kitas

Kitas geschlossen - Notbetreuung eingerichtet

Der Bund-Länder-Beschluss sieht vor, dass die Kindertagesstätten mindestens bis einschließlich 31. Januar geschlossen bleiben. Die Notbetreuung wird fortgesetzt.

Diese Notbetreuung ist für die Kinder gedacht, deren Eltern (beide, bzw. Alleinerziehende) bei ihrer Arbeitsstelle unabkömmlich sind. Dies gilt sowohl für den Arbeitsplatz, als auch für Homeoffice. Auch Eltern in familiären Notlagen können die Notbetreuung für ihre Kinder in Anspruch nehmen.

Die Betreuung findet grundsätzlich in der Einrichtung statt, die die Kinder regulär besuchen und mit der ein Betreuungsvertrag besteht.

Das entsprechende Anmeldeformular für städtische Kindertagesstätten finden Sie hier zum Download.

Hier finden Sie Informationen zur Notbetreuung an Schulen.

Stand der Informationen: 15. Januar 2021

Gibt es Abstandsregeln oder eine Maskenpflicht in der Kita?

  • Mitarbeiter_innen und Erwachsene müssen untereinander 1,5m Abstand halten, aber nicht zu Kindern. 
  • Kinder müssen keinen Abstand zu anderen Kindern einhalten.
  • Die Kita-Gruppen werden in den Einrichtungen voneinander getrennt und werden möglichst nicht durchmischt.
  • Es gibt keine allgemeine Maskenpflicht für Kitas durch das Land Baden-Württemberg. Verantwortlich sind die Träger, die eigene Regeln z.B. zum Schutz der Mitarbeiter_innen erlassen können.

Welche Regeln gibt es, wenn Familien Kontakt zu Infizierten hatten oder Symptome zeigen?

  • Kinder dürfen nicht kommen, wenn sie selbst oder ihre Eltern oder andere Personen aus ihrem Haushalt krank sind. Außerdem dürfen sie nicht kommen, wenn sie innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu infizierten Personen hatten.
  • Kinder müssen bei Krankheitsanzeichen sofort abgeholt werden.

Gibt es Änderungen bei den Betreuungszeiten?

  • Ja, es kann zu Änderungen kommen. Bitte informieren Sie sich in Ihrer Kita.

Gibt es Änderungen bezüglich Räumen, Gruppengrößen und Personalschlüssel?

Kitas dürfen voraussichtlich bis Sommer 2021 zusätzliche Räume nutzen, die Gruppengröße ändern oder weniger Personal einsetzen, um das Angebot aufrechtzuhalten beziehungsweise die Hygienevorschriften einhalten zu können.

Sind Neuaufnahmen wieder möglich?

  • Neuaufnahmen und Eingewöhnungen sind wieder möglich. Bitte informieren Sie sich in Ihrer Kita.

Wie lange gelten die derzeitigen coronabedingten Regelungen in den Kitas?

  • Die neuen Regeln sollen auch für das Kitajahr 2020/21 gelten, also bis zum Sommer 2021.
  • Es kann aber je nach Infektionsgeschehen wieder zu Einschränkungen oder weiteren Erleichterungen kommen.

Mein Kind gehört zu einer Risikogruppe. Was gilt für uns?

  • Eltern eines Kindes, das aufgrund relevanter Vorerkrankungen zu einer Risikogruppe gehört, sind dafür verantwortlich, mit dem Kinderarzt zu klären, ob der Besuch einer Kindertageseinrichtung oder Tagespflegestelle für ihr Kind gesundheitlich verantwortbar ist. Die Einrichtung kann eine entsprechende ärztliche Bescheinigung verlangen.

Entschädigungsansprüche bei angeordneter Quarantäne

Der Entschädigungsanspruch nach § 56 Abs. 1a Infektionsschutzgesetz besteht inzwischen auch bei Absonderungsanordnungen gegenüber einem (einzelnen) Kind, unabhängig davon, ob ein Zusammenhang mit der Einrichtung gegeben ist. Der Entschädigungsanspruch wird zudem erst zum 01.04.2021 (statt 31.12.2020) wieder außer Kraft treten.

Merkblatt des Ministeriums (Stand: 01.12.2020)