Stadt Emmendingen (Druckversion)

Beteiligung bei Bebauungsplänen in Emmendingen

„Mühlbachbogen – Quartier Dreikönig“

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit an der Aufstellung des Bebauungsplans „Mühlbachbogen – Quartier Dreikönig“

Im Rahmen der Aufstellung des Bebauungsplans Mühlbachbogen – Quartier Dreikönig führt die Stadt Emmendingen eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit durch.

Der Stadtrat der Stadt Emmendingen hat am 30.06.2020 die Aufstellung des Bebauungsplans „Mühlbachbogen – Quartier Dreikönig“ beschlossen. Der Planbereich umfasst das Projekt „Dreikönig“ der bogenständig wohnbau eG einschließlich der nordwestlich bis zur Erschließungsstraße Am Mühlbach angrenzenden Grundstücke und noch freien Gartenflächen sowie der Grundstücke des Amtsgerichts und der Justizvollzugsanstalt im Süden.

Mit der Aufstellung des Bebauungsplans „Mühlbachbogen – Quartier Dreikönig“ sollen die Rahmenbedingungen für eine städtebauliche Entwicklung im Bestand und Innenbereich geschaffen werden.

Insbesondere folgende Planungsziele werden verfolgt:

  • Festlegung der städtebaulichen Entwicklung im Bestand sowie im rückwärtigen Bereich der Grundstücke des Geltungsbereichs, Festsetzung der überbaubaren Grundstücksflächen sowie der Art und des Maßes der baulichen Entwicklung;
  • Einbindung der Belange des Denkmalschutzes sowie der Denkmalwürdigkeit bestehender Gebäude- und Freiflächenstrukturen
  • Sicherung der Erschließung
  • Sicherung der Zugänglichkeit und Durchwegung des Plangebietes, Anbindung an den Reichsgräfin-Weg und Goethe-Park
  • Entwicklung von grünordnerischen Festsetzungen und Pflanzbindungen sowie Regelungen des Regenwassermanagements

Da aufgrund der aktuellen Pandemiesituation keine Präsenzveranstaltung möglich ist, bei der frühzeitig über die Ziele und Zwecke der Planung für die Neugestaltung bzw. Entwicklung des Gebiets durch die Stadtverwaltung öffentlich unterrichtet wird, werden alle hierfür bereits vorliegenden Unterlagen und der Bebauungsplanentwurf für die Bürgerinnen und Bürger öffentlich zugänglich gemacht.

      Auslage und Rückmeldung

      Die Auslage geschieht zum einen hier auf der Homepage der Stadt, zum anderen durch Auslegen der Unterlagen zwischen dem 25.03.2021 bis zum 23.04.2021 im
      Rathaus Emmendingen, Landvogtei 10, im Flur vor dem Zimmer 322 im 3. OG. Sie können sich zu den öffentlich bereit gestellten Unterlagen und dem Bebauungsplanentwurf bis zum 23.04.2021 bei der Stadt äußern.

      Ihre Anmerkungen können Sie auch per Mail unter bauverwaltung(@)emmendingen.de an die Stadt richten.

      Wir möchten Sie als etwaig Betroffene bitten, vor allem von der Einsichtnahmemöglichkeit auf der Homepage der Stadt rege Gebrauch zu machen.

      Im weiteren Verlauf der Planung wird zu einem späteren Zeitpunkt im Rahmen der förmlichen Offenlage des Bebauungsplans nochmals die Gelegenheit sein, Einsicht zu nehmen und sich zur Planung zu äußern.

        „Sondergebiet Vier Jauchert – Hauptstraße“ in Kollmarsreute

        Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit an der Aufstellung des Bebauungsplans „Sondergebiet Vier Jauchert – Hauptstraße“ in Kollmarsreute

        Im Rahmen der Aufstellung des Bebauungsplans „Sondergebiet Vier Jauchert – Hauptstraße“ führt die Stadt Emmendingen eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit durch.

        Der Stadtrat der Stadt Emmendingen hat am 30.03.2021 die Aufstellung des Bebau-ungsplans „Sondergebiet Vier Jauchert – Hauptstraße“ beschlossen. Der Planbereich umfasst die Flurstücke Nr. 287/1, 290/2, Teile der angrenzenden Verkehrsfläche (Hauptstraße) sowie Teilflächen der Flurstücke 2015 und 2180 auf Gemarkung Kollmarsreute.

        Mit der Aufstellung des Bebauungsplans „Sondergebiet Vier Jauchert – Hauptstraße“ sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Ansiedlung eines großflächigen Lebensmittelmarktes geschaffen werden.

         

        Auslage und Rückmeldung

        Da aufgrund der aktuellen Pandemiesituation keine Präsenzveranstaltung möglich ist, bei der frühzeitig über die Ziele und Zwecke der Planung durch die Stadtverwaltung öffentlich unterrichtet wird, werden alle hierfür bereits vorliegenden Unterlagen und der Bebauungsplanentwurf für die Bürgerinnen und Bürger öffentlich zugänglich gemacht.

        Dies geschieht zum einen hier auf der Homepage, zum anderen durch Auslegen der Unterlagen im Rathaus Emmendingen, Landvogtei 10, im Flur vor dem Zimmer 322 im 3. OG ab dem 06.05.2021 bis zum 07.06.2021.

        Sie können sich zu den öffentlich bereit gestellten Unterlagen und dem Bebauungs-planentwurf bis zum 07.06.2021 bei der Stadt äußern.
        Ihre Anmerkungen können Sie auch per Mail unter >bauverwaltung(@)emmendingen.de< an die Stadt richten.

        Wir möchten Sie als etwaig Betroffene bitten, vor allem von der Einsichtnahmemöglichkeit  hier auf der Homepage rege Gebrauch zu machen.
        Im weiteren Verlauf der Planung wird zu einem späteren Zeitpunkt im Rahmen der förmlichen Offenlage des Bebauungsplans nochmals die Gelegenheit sein, Einsicht zu nehmen und sich zur Planung zu äußern.
         

        Bereitgestellte Unterlagen

        Zum Bebauungsplanverfahren:

        Begründung

        Übersichtsplan


        Ergänzende Unterlagen:

        Entwufsplanung REWE

        Luftbild
         

        „Neustraße – West“

        Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit an der Aufstellung des Bebauungs-plans „Neustraße – West“ in Emmendingen

        Im Rahmen der Aufstellung des Bebauungsplans „Neustraße – West“ führt die Stadt Emmendingen eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit durch.

        Der Stadtrat der Stadt Emmendingen hat am 26.02.2019 die Aufstellung des Bebauungsplans „Neustraße – West“ beschlossen. Der Planbereich umfasst das Stadtgebiet zwischen Elzstraße, der Bundesbahnlinie und der B3 auf Gemarkung Emmendingen.

        Mit der Aufstellung des Bebauungsplans „Neustraße – West“ sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Fortentwicklung der gewerblichen Nutzungen geschaffen werden. Weiterhin soll geprüft werden, ob es sinnvoll sein könnte, in Teilbereichen auch eine Wohnnutzung vorzusehen.

        Da aufgrund der aktuellen Pandemiesituation keine Präsenzveranstaltung möglich ist, bei der frühzeitig über die Ziele und Zwecke der Planung durch die Stadtverwaltung öffentlich unterrichtet wird, werden alle hierfür bereits vorliegenden Unterlagen und der Bebauungsplanentwurf für die Bürgerinnen und Bürger öffentlich zugänglich gemacht

        Auslage und Rückmeldung

        Die Auslage erfolt zum einen hier auf der Homepage der Stadt, zum anderen durch Auslegen der Unterlagen im Rathaus Emmendingen, Landvogtei 10, im Flur vor dem Zimmer 322 im 3. OG ab dem 12.07.2021 bis zum 11.08.2021.

        Sie können sich zu den öffentlich bereit gestellten Unterlagen und dem Bebauungsplanentwurf bis zum 11.08.2021 bei der Stadt äußern.

        Ihre Anmerkungen können Sie auch per Mail unter >bauverwaltung(@)emmendingen.de< an die Stadt richten.

        Wir möchten Sie als etwaig Betroffene bitten, vor allem von der Einsichtnahmemöglichkeit auf der Homepage der Stadt Gebrauch zu machen.

        Im weiteren Verlauf der Planung wird zu einem späteren Zeitpunkt im Rahmen der förmlichen Offenlage des Bebauungsplans nochmals die Gelegenheit sein, Einsicht zu nehmen und sich zur Planung zu äußern.

        „Kastelberg“

        Aufstellung des Bebauungsplanes „Kastelberg“ auf der Gemarkung Emmendingen, hier: Dritte Auslegung des Bebauungsplanentwurfs

        Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Emmendingen hat am 23.05.2017 gem. § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) beschlossen, den Bebauungsplan „Kastelberg“ und die örtlichen Bauvorschriften gem. § 74 Landesbauordnung (LBO) auf der Gemarkung Emmendingen aufzustellen.

        Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplanes ist auf dem Übersichtsplan, s. bereitgestellte Unterlagen, gekennzeichnet.

        Im Rahmen der abschließenden Prüfung der Bebauungsplanunterlagen wurden Unstimmigkeiten in der Planzeichnung festgestellt. Diese stehen in Verbindung mit der technischen Bearbeitung des Rechtsplans. Zur Anpassung der Planzeichnung ist der Wiedereinstieg in das Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplans und der örtlichen Bauvorschriften ab der Offenlegung erforderlich.
        Mit der Wiederaufnahme des Verfahrens ist keine Änderung an der inhaltlichen Ausrichtung der Planinhalte verbunden.

        Auslage und Rückmeldung

        Der vom Stadtrat am 27.07.2021 in öffentlicher Sitzung geänderte und zur erneuten Auslegung beschlossene Entwurf des Bebauungsplanes mit Begründung und Umweltbericht, die mit ihm aufgestellten Örtlichen Bauvorschriften sowie die im Bebauungsplanentwurf Bezug genommene DIN-Norm liegen gem. §§ 3 Abs. 2 und 4a Abs. 3 BauGB auf die Dauer eines Monats, das ist

        vom 19.08.2021 bis einschl. 20.09.2021

        beim Fachbereich 3 Planung und Bau im Rathaus Emmendingen, Landvogtei 10, vor dem Zimmer 322 während der Dienstzeiten öffentlich aus.

        Bestandteil der ausgelegten Unterlagen sind auch die wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen.

        Die Unterlagen enthalten die folgenden Arten umweltbezogener Informationen:
        1. Aussagen zu den artenschutzrechtlichen Vorgaben, spezielle artenschutzrechtliche Prüfung zu Vögeln und Reptilien, Darstellung artenschutzrechtlicher Maßnahmen zu Vögeln, Eidechsen und Fledermäusen
        2. Hinweise auf die Auswirkungen der Planung auf die einzelnen Schutzgüter Arten und Biotope, Boden, Gewässer, Klima, Landschaftsbild, Kulturgüter und Mensch sowie auf FFH-Gebiete und Vogelschutzgebiete
        3. Aussagen und Hinweise zum Wasserschutzgebiet Zone III
        4. Aussagen und Festsetzungen zur Hohlwegböschung
        5. Aussagen und Hinweise zu Altablagerungen
        6. Ermittlung und Beurteilung der Schallimmissionen seitens des Straßenverkehrs der K 5138, die auf das Planungsgebiet einwirken, Festsetzung von Schallschutzmaßnahmen im Einwirkungsbereich der K 5138

        Stellungnahmen zu diesem Plan können während der Auslegungsfrist abgegeben werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

         
        http://www.emmendingen.de//wirtschaft-bauen/stadtplanung/beteiligung-zu-bebauungsplaenen